DoKaPu mit Wohnkabine

Offroad, Offroad, Offroad ... und sonst nix.
Benutzeravatar
xmario
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Mär 2010, 09:14
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon xmario » Di 30. Aug 2011, 10:57

Hi Leute,

ich überleg mir nach der langen Pause wieder eine 4x4-Lösung für meine Mobilität. Klar schreit ganz tief drin in mir nach wie vor etwas ganz laut J E E P! Aber irgendwie haben sich meine Anforderungen anders entwickelt als die Jeep-Modellpalette.

Das offene SWB-Fahren ist zwar nach wie vor sehr geil und wenn's nach meiner Partnerin geht, soll's auf jeden Fall wieder ein CJ werden. Doch ich glaub ich bin nun reif genug für was Beschauliches (s. Signatur).

S'soll 1. alltagstauglich, 2. a bissl 4x4-tauglich und 3. tourentauglich sein. Also die Wollmilchsau. Seit dem XJ springt mich da nix wirklich an und einen JK-4door kann ich mir nicht leisten.

Eine Möglichkeit wär da vielleicht ein Doppelkabiner-Pickup mit einer Wohnkabine für die Touren.

Bild

Allerdings bin ich in der Richtung das absolut weiße unbeschriebene Blatt. Ich hab weder Erfahrungen mit Pickups, noch mit Wohnmobilen oder Wohnanhängern und schon garnicht mit der Kombination, die ich mir vorstelle. Ich hab auch keinen Bekannten, der so was fährt und hier in Kärnten scheint's auch keinen Händler für diesen Markt zu geben, bei dem ich mich umschaun und informieren könnte.

Deswegen hab ich meine Hoffnungen aufs Web verlegt und eben auch hier gepostet.

Hat wer Erfahrungen mit DuKaPu+Wohnkabine oder kennt wer eine gute Infoquelle dazu?

Merci und lg aus Kärnten

xmario
... almost grown ;o)

Benutzeravatar
offroad4fun
Beiträge: 352
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 23:34
Meine Fahrzeuge: Jeep Cherokee
Suzuki Samurai (Umbau)
Suzuki SJ413 (Umbau)
Suzuki Swift 4x4
Opel Vivaro (Reisemobil)
Wohnort: Klein Jetzelsdorf
Kontaktdaten:

Re: DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon offroad4fun » Di 30. Aug 2011, 12:16

hi!
ich hab auch (wie ich noch nen pickup hatte) lange zeit mit dem gedanken gespielt ...

was mir jetzt so einfällt:
- vorteile: geländegängig, du kannst die kabine so absetzen und nur mit dem pu fahren, ohne kabine hast du ein alltagstaugliches fahrzeug
- nachteile: gscheite kabinen sind schweineteuer, du musst beim pu meistens die federn verstärken bzw. den wagen auflasten, der pu wahrscheinlich mit der kabine schon am ende seiner zuladung (d.h. viel mitnehmen für unterwegs gibts dann nimmer)

ich hätte mich dann für sowas entschieden:
Bild
(hat sich dann aber erübrigt, da i keinen pu mehr hab :träum: )

aber eventl. findest du hier noch anregungen: :arrow: http://www.pickup-forum.at

lg thomas ;-)

Benutzeravatar
JürgenP
Beiträge: 182
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 22:02
Meine Fahrzeuge: Jeep GC 2,5 TD
Jeep CJ7 4,2
Fiat Barchetta
Wohnort: Schärding OÖ

Re: DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon JürgenP » Di 30. Aug 2011, 19:51

Mario und sei vorsichtig, gerade den Dopelkabinern wird nachgesagt, daß die Rahmen brechen, weil die Belastung zu weit hinten stattfindet.

Kauf dir an Tj und an Anhänger mit Zelt oder an Zeltanhänger. Bist Preislich sicher günstiger und hast was eigentlich willst :wink:
Wenn etwas klemmt,
wende Gewalt an,
wenn es bricht,
hätte es sowieso erneuert werden müßen.

Benutzeravatar
xmario
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Mär 2010, 09:14
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

Re: DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon xmario » Mi 31. Aug 2011, 08:40

JürgenP hat geschrieben:Kauf dir an Tj und an Anhänger mit Zelt oder an Zeltanhänger. Bist Preislich sicher günstiger und hast was eigentlich willst :wink:

Hi Jürgen,
des geht nicht. Ich hab fürn TJ schon a paar Sachen zaus, die ich dann sicher wieder einbaun tät ;) Dann wär's wieder nix mit dem Alltagsauto ;)

Außerdem seh ich nimmer ein soviel Sprit für so wenig Leistung zu verblasn und an TDI-TJ gibt's ja nit.
... almost grown ;o)

offroad-leichtbau
Beiträge: 1
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 19:51

Re: DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon offroad-leichtbau » Mi 31. Aug 2011, 20:23

Hallo Mario,
ich habe vor 6 Jahren auf unseren L200 Mitsubishi eine integrierte Kabine aus Carbon-Aramid gebaut und für 3 Personen (ebenfalls in Leichtbauweise) ausgestattet. Gesamtgewicht vollbetankt mit 300 l Diesel, 150 l Wasser, Vorräten und Gepäck für 3 Personen beträgt 3.000 kg, damit sind wir weiterhin voll geländegängig (und haben uns davon in diversen Tests offroad selbst ein Bild gemacht).
Bilder findest Du unter www.offroad-leichtbau.de
Mittlerweile gibt es auch einen Kabinenaufbau für den VW Amarok sowie verschiedene Kundenprojekte in der Entwicklungsphase fuer Absetzkabinen, alles in Leichtbauweise wegen der oben schon beschriebenen Gewichtsproblematik.
Schau es Dir doch einfach mal an und melde Dich, wenn Du Fragen hast.
Gruesse nach Kaernten
Thomas

Benutzeravatar
xmario
Beiträge: 10
Registriert: Fr 19. Mär 2010, 09:14
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

Re: DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon xmario » Fr 2. Sep 2011, 15:19

Vorerst mal danke! Gibt's eine Möglichkeit in A wo man(n) sich Einiges mal anschaun kann - ich mein, wo ist ein Händler oder Verleiher oder so was ...?
... almost grown ;o)

Benutzeravatar
JürgenP
Beiträge: 182
Registriert: Fr 26. Feb 2010, 22:02
Meine Fahrzeuge: Jeep GC 2,5 TD
Jeep CJ7 4,2
Fiat Barchetta
Wohnort: Schärding OÖ

Re: DoKaPu mit Wohnkabine

Beitragvon JürgenP » Sa 3. Sep 2011, 21:38

Früher waren immer auch einige Standeln von Wohnkabinen dort

http://www.caravan-wels.at/ne07/?pn=6400022

mußt halt sagen, wennst raufkommst vielleicht passts :wink:
Wenn etwas klemmt,
wende Gewalt an,
wenn es bricht,
hätte es sowieso erneuert werden müßen.


Zurück zu „Allgemeiner Offroad Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast